Menü
www.eberswalde-ffo.de

 Seelow-Frankfurt:  Leichen und- Munitionsfund erschweren Gleiserneuerung
 05.05.2021

Die Bauarbeiten kommen auf dem Abschnitt zwischen Seelow und Frankfurt (Oder) nicht vorran. Immer wieder behindern Munitionsfunde die Gleissanierung. Nun wurden auch Leichenüberreste deutscher Soldaten aus 1945 gefunden. Wegen der Munitions- und Leichenfunde, mussten auf einem rund 500 Meter langen Streckenabschnitt zwischen Booßen und dem Bahnhof Schönfließ Dorf ab dem 17. bis zum 22. April die Bauarbeiten eingestellt werden. Seit dem 23. April wird dort wieder gebaut. 


7 Tage Schicht:
Die KTG Gleis und Tiefbau GmbH Arbeitet im Schichtsystem von Montag bis Sonntag um die verlorenen Tage wieder aufzuholen. In Booßen hat die Firma einen umschlageplatz für die Baumaterialien eingerichtet. Baustoffe wie Kies und Sand werden von der "Rosi" einem Gelben Bauzug , wie sie von der Baufirma genannt wird, mit 10 km/h über die Strecke Transportiert. 

Massenweise Granaten und Munition, sowie TNT Sprengstoff im Gleisbereich:
Allein im Abschnitt zwischen Booßen und Schönfließ Dorf wurden bislang 77 Werfergranaten, Nebel-, Hand- und Gewehrgranaten, größere Mengen Sprengstoff TNT sowie massenweise Handwaffenmunition gefunden.

Nach aktuellem Stand, sollen die Baumaßnahmen wohl bis mindestens ende Juli nicht beendet sein.